Symposion


1. Würzburger Schlafsymposion

Der Gesunde Schlaf – ein multidisziplinäre Aufgabe

  • Schlafmedizin für Ärzte, Zahnärzte und Kieferorthopäden
  • Schnarchen und obstruktives Schlaf-Apnoe-Syndrom – ein unterschätztes Gesundheitsrisiko in jedem Alter
  • Neue Aspekte in Diagnose und Therapie


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie ganz herzlich zum 1. Würzburger Schlafsymposion am 04. und 05. März 2016 einladen.
Erst in der jüngeren Vergangenheit sind die Probleme eines nicht erholsamen Schlafes in das Bewusstsein vieler medizinischer Fachrichtungen gerückt. Allmählich wird erst die Tragweite von Schlafstörungen auf die allgemeine Gesundheit erkannt. Schlafstörungen können in jedem Alter – auch schon bei Kindern und Jugendlichen – auftreten und eine Vielzahl an medizinischen Fachbereichen betreffen.

Aus diesem Grund ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zur rechtzeitigen Diagnose und gezielten Therapie für die betroffenen Patienten wichtig. Auf unserem Symposion möchten wir daher eine Reihe von unterschiedlichen Fachrichtungen zu Information und Gedankenaustausch zusammenführen.

Eine Basiskenntnis von SBAS (Schlafbezogene Atmungsstörungen) und OSAS (Obstruktives Schlaf-Apnoe-Syndrom) sollte jeder Arzt und jeder Zahnarzt haben, da er derjenige ist, der den Patienten am häufigsten in den Mund oder Rachen schaut und somit prädisponierende anatomische Faktoren für eine obstruktive Schlafstörung frühzeitig erkennen kann.

In naher Zukunft wird es daher immer wichtiger werden eine multidisziplinäre Zusammenarbeit anzustreben. Einerseits müssen wir eine Zunahme von Schlafstörungen in den Griff bekommen die durch steigenden Medienkonsum, Stress, Übergewicht und einer alternden Gesellschaft mit verursacht wird. Andererseits ist die Prävention wichtig. Wir sollten Kinder mit entsprechenden prädisponierenden Faktoren für die Entstehung einer OSAS, wie Kieferfehlstellungen, Adipositas, etc., verstärkt in den Fokus des klinischen Alltags stellen.

Im Anschluss an die Vorträge gibt es genügend Zeit für Gespräche und fachlichen Austausch auf der Steinburg in Würzburg.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und verbleiben
mit freundlichen und kollegialen Grüßen


Dr. med. dent. Uta Richter


Dr. med. dent. Franz Richter



// Referenten

  • Dr. Stefan Baron, Würzburg
  • Dr. Susanne Brenner, Würzburg
  • Gesa Eckermann, Thüngersheim
  • Prof. Dr. Martin Konermann, Kassel
  • Dr. Gert Küchler, Würzburg
  • Dr. Michael Pampel, Coburg
  • Prof. Dr. Dr. Hans Pistner, Erfurt
  • Dr. Franz Richter, Würzburg
  • Dr. Uta Richter, Würzburg
  • Dr. Bernhard Roth, Würzburg
  • Prof. Dr. Bernhard Schick, Homburg, Saar
  • Dr. Frank Schilling, Meiningen
  • Prof. Dr. Dr. Anil-Martin Sinha, Hof
  • Dr. Alfred Wiater, Köln

// Moderator

ZA Felix Birk, Würzburg

// Veranstalter

Dres. Uta und Franz Richter

// Termin

04.03.2016 - 09.00 - 18.15 Uhr
05.03.2016 - 09.00 - 16.15 Uhr

// Tagungsort

Schlosshotel Steinburg
Mittlerer Steinbergweg 100
97080 Würzburg

Tel. 09 31 / 9 70 20



// Gebühren

390,- € für Ärzte
290,- € für Weiterbildungsassistenten

// Fortbildungspunkte

Für dieses Symposion erhalten Sie 16 Fortbildungspunkte

// Organisation & Ansprechpartner

CongressService Trunk
+49 (0) 176 / 81 65 46 08
fa.trunk@t-online.de

// Anmeldung

Die Anmeldung ist über die folgende Antwortkarte möglich.
Diese können Sie einfach unter "DOWNLOAD: Anmeldung" herrunterladen.

Füllen Sie diese an den entsprechenden Stellen aus und speichern Sie die ausgefüllte PDF-Datei auf Ihrem Rechner. Anschließend schicken Sie uns diese gespeicherte PDF-Datei als Anhang in einer Email an fa.trunk@t-online.de.

Alternative 1 – per Post:
Ausgefüllte Antwortkarte an folgende Adresse schicken:

    CongressService Trunk
    Rosengarten 36
    97253 Gaukönigshofen

Alternative 2 – per Fax:
Ausgefüllte Antwortkarte an folgende Nummer faxen:

    +49 (0) 93 37 / 99 68 72

  DOWNLOAD: Anmeldung

  DOWNLOAD: Flyer 1. Würzburger Schlafsymposion



 

// Programm - Freitag, 04.03.2016


UhrzeitThemaReferent
09.00 - 09.15BegrüßungDr. Franz Richter, Würzburg
09.15 - 10.00Schlafstörungen und kardiovaskuläre ErkrankungenProf. Dr. Martin Konermann, Kassel
10.00 - 10.45OSAS - respiratorische Insuffizienz Dr. Stefan Baron, Würzburg
10.45 - 11.15PAUSE
11.15 - 11.45Herzinsuffizienz und OSASDr. Susanne Brenner, Würzburg
11.45 - 12.00Kontinuierliche BlutdruckmessungDr. Gert Küchler, Würzburg
12.00 - 12.45Schlafstörungen bei Kindern und JugendlichenDr. Alfred Wiater, Köln
12.45 - 13.00Diskussionsrunde
13.00 - 14.30MITTAGSPAUSE
14.30 - 15.15Einfluss von Medienkonsum auf Schlaf- und Tagesverhalten bei Kindern und JugendlichenDr. Alfred Wiater, Köln
15.15 - 16.00Bruxismus und SchlafstörungenDr. Michael Pampel, Coburg
16.00 - 16.30PAUSE
16.30 - 17.45HNO: therapeutisch-chirurgische Ansätze bei OSAS - operative TherapieoptionenProf. Dr. Bernhard Schick, Homburg Saar
17.45 - 18.15Aktueller Stand der Therapie mit Unterkiefer-ProtrusionsschieneDr. Franz Richter, Würzburg


// Programm - Samstag, 05.03.2016


UhrzeitThemaReferent
09.00 - 09.45Schlafstörungen aus neurologischer SichtDr. Frank Schilling, Meiningen
09.45 - 10.30Schlafstörungen aus Sicht des Hals-Nasen-OhrenarztesDr. Bernhard Roth, Würzburg
10.30 - 11.00PAUSE
11.00 - 11.45Aktueller Stand der Ventilations-TherapieDr. Bernhard Roth, Würzburg
11.45 - 12.30KFO als Prävention bei OSAS-assoziierten KieferfehlstellungenDr. Uta Richter, Würzburg
12.30 - 13.15Einfluss der Schlafmedizin auf die orthognathe ChirurgieProf. Dr. Dr. Hans Pistner, Erfurt
13.15 - 14.30MITTAGSPAUSE
14.30 - 15.15Schlafstörungen - endokrinologische GesichtspunkteProf. Dr. Dr. Anil-Martin Sinha, Hof
15.15 - 15.45Rückblick über Therapieansätze und Möglichkeiten alternativer Therapieansätze - ein Blick in die ZukunftProf. Dr. Martin Konermann, Kassel
15.45 - 16.15 Aktuelle vertragsrechtliche SituationGesa Eckermann, Thüngersheim
ab 16.15Schlussdiskussion


Admin

Admin